Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die ETA Registrierung

1.       Allgemeines - Geltungsbereich

1.1       Die Aufträge und Dienstleistungen des Bestellers erfolgen nur nach Maßgabe der folgenden AGBs.

1.2       Die nachfolgenden Vertragsbedingungen kommen zustande zwischen dem Besteller und der Sherpatec GmbH, Gabelsberger Str. 52, 80333 München.

1.3       Diese AGBs gelten ausschließlich, entgegenstehende oder von diesen AGBs abweichende Bestimmungen sind ausgeschlossen, es sei denn, sie sind ausdrücklich schriftlich durch Sherpatec bestätigt worden.

1.4       Die vorliegenden AGBs gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Besteller.

2. Vertragsgenstand, Nutzungsrechte, Vertragsabschluss

2.1       Es ist erforderlich, dass der Besteller auf der Seite www.eta-australia.org alle dort ersichtlichen, erforderlichen Daten korrekt in die jeweiligen Felder einträgt und mit Anklicken des „Bestellbutton“ durch den Besteller (hierbei hat der Besteller die Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert) kommt der Vertrag zwischen Sherpatec und dem Besteller wirksam zustande.

2.2       Im Anschluss an den Vorgang unter Ziff. 2.1 erhält der Besteller von Sherpatec eine gesonderte Bestätigungs-E-Mail für seine Unterlagen.

2.3       Im Falle falscher Eingaben durch den Besteller, oder Ablehnung der Kreditkarte durch das Kreditkarteninstitut, gleich aus welchem Grunde, kommt der Vertrag zwischen den Parteien nicht zustande.

2.4       Mit Klicken des „Bestellbuttons“ ermächtigt der Besteller die eta-australia.org als professionellen Dienstleister Reiseindustrie seinen Auftrag, das ETA-Visum, bei der australischen Einwanderungsbehörde zur Erlangung einer Einreisegenehmigung durchzuführen.

3. Kosten für die Dienstleitungen

3.1       Als Kosten für die vorbezeichnete Bestellung wird ein Betrag in Höhe von 49,00 € durch Sherpatec berechnet.

3.2       Diese Gebühr enthält sämtliche anfallenden Kosten.

3.3       Der Betrag wird unverzüglich mit der Bestellung durch den Klick des „Bestellbuttons“ zur Zahlung fällig.

3.4       Mit Zustandekommen des Vertrages erklärt der Besteller sich einverstanden, dass der vorbezeichnete Betrag von seiner Kreditkarte abgebucht wird.

3.5       Der Betrag wird nicht zurückerstattet, auch nicht im Falle einer negativen Rückmeldung seitens der australischen Behörden aufgrund von Falschangaben, oder einem negativen Bescheid, der zu einer Nichterteilung/Verweigerung geführt hat.

3.6       Ausgenommen hiervon ist ein ggf. ordnungs- und fristgemäßer Widerruf durch den Besteller, gemäß der Bestimmungen unter Ziff. 4.

4. Widerrufsrecht

4.1       Die Vertragserklärung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform widerrufen werden.

4.2       Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrungen in Textform.

4.3       Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

4.4       Der Widerruf ist zu richten an:

4.5       Ergänzend zu Ziffer 3 dieser AGBs sind im Falle eines wirksamen Widerrufs die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gewonnene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben (sieh auch Ziff. 3.7).

5. Zahlung

5.1       In Ergänzung zu Ziffer 3 dieser AGBs wird festgestellt, dass mit Vertragsabschluss die Sherpatec ermächtigt ist, die Kosten in Höhe von 49,00 € mittels der durch den Besteller angegebenen Kreditkartendaten gegenüber seinem Kreditkarteninstitut einzuziehen.

5.2       Die Belastung der Kreditkarte wird im Anschluss an die Eingabe der Daten durchgeführt.

5.3       Sollten die angegebenen Daten falsch oder die Funktionalität der Kreditkarte eingeschränkt oder nicht möglich sein, erhält der Auftraggeber eine gesonderte E-Mail, dass die Bestellung derzeitig nicht ausgeführt werden konnte.

6. Haftungsbeschränkung, Garantieausschluss

6.1       Durch die Sherpatec werden keinerlei Haftungen für eventuell eintretende Schäden, die im Zuge des ETA - Visums entstehen können, übernommen.

6.2       Hierzu zählen beispielhaft alle Schäden, die durch eine verspätete Erteilung oder Nichterteilung und der damit verbundenen Konsequenzen wie beispielsweise Reiserücktritt entstanden sind.

6.3       Der durch Sherpatec angebotene Service bezieht sich ausschließlich auf die Vermittlung der angegebenen Daten und Angaben an die maßgebliche australische Behörde.

6.4       Sherpatec ist insbesondere nicht verantwortlich für fehlerhafte Angaben des Bestellers.

6.5       Die endgültige Entscheidung auf Erteilung einer Einreisegenehmigung obliegt ausschließlich der australischen Einwanderungsbehörde.

6.6       Das entsprechende Ergebnis der Registrierung wird seitens der Sherpatec unverzüglich per E-Mail an den Auftraggeber weitergeleitet.

7. Datenschutz

7.1       Durch Benutzung der Webseite www.eta-australia.org durch den Besteller werden von Sherpatec Daten gesammelt, die seitens des Bestellers mit seinem Einverständnis abgegeben werden.

7.2       Sherpatec wird diese Daten ausschließlich im Zusammenhang mit dem vom Besteller erteilten Auftrag zur Erteilung der Einreisegenehmigung nach Australien und daraus resultierender Korrespondenz verwenden.

7.3       Durch die Benutzung des Service erklärt der Besteller sich einverstanden, dass seine Daten gemäß des zustande gekommenen Vertrages an sämtliche notwendige Dritte, wie insbesondere der australischen Einwanderungsbehörde, weitergegeben werden.

8. Selbsterkärung

8.1       www.eta-australia.org ist ein unabhängiger privater Anbieter, der keine anerkannten Beziehungen zu australischen Behörden unterhält oder offizielle Kontakte zu australischen Botschaften unterhält oder vermittelt.

8.2       Es obliegt nicht der Verantwortung Sherpatecs, ob der Besteller den ETA Australia Service in Anspruch nimmt oder die Einreisegenehmigung selbst auf der Webseite der australischen Behörde vornimmt.

8.3       www.eta-australia.org stellt einen webbasierten Reiseservice dar, welcher die Formalitäten zum Erhalt einer Einreisegenehmigung auf Basis des ETA Australia Visums für Reiseberechtigte nichtaustralische Staatsbürger über ein webbasiertes Interface ermöglicht.

9. Geltendes Recht, Erfüllungsort

9.1       Es gilt deutsches Recht.

9.2       Ausschließlicher Erfüllungsort für sämtliche Vereinbarungen gemäß des Vertrages zwischen den Parteien ist München.

10. Salvatorische Klausel

10.1     Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB zu irgendeinem Zeitpunkt unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

10.2     An die ungültige oder anderweitig undurchsetzbare Klausel tritt eine solche, die dem gewollten Rechtswillen der Parteien wirtschaftlich am nächsten kommt.

 

Desweiteren gelten die Bestimmungen des Australian Governments (Department of Immigration and Border Protection), dessen Bestimmungen Sie -hier- einsehen können.